SIND SIE 18 JAHRE ODER ÄLTER?

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.

Fläminger Jagd setzt sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Da diese Website Werbeinformationen zu alkoholischen Getränken beinhaltet, bitten wir Sie zunächst, Ihre Volljährigkeit zu bestätigen. Mit dem Besuch unserer Website werden unsere Nutzungsbedingungen und datenschutzrechtlichen Grundsätze akzeptiert.

Impressum          Nutzungsbedingungen          Datenschutz

Auf dem Bild ist ein Fuchs zu sehen, der aus einem Cocktailshaker herausschaut. Darum liegen geschnittene Orangenscheiben und Kräuter.

Füchse sind zum Trinken da – Fläminger Jagd Rezepte

Die richtige Mischung macht´s! Gut geschüttelt oder gerührt kommt der ausgefuchste Fläminger Jagd Kräuter-Likör mit den neuen Rezeptideen zu dir ins Glas. Erlebe das feine Kräuteraroma des Fuchses in neuen Geschmackskombinationen. #ausgefuchst ist, was du draus machst: Von tropischen Nächten bis zur nächsten Eiszeit – hier ist für jede Gelegenheit ein Fuchs am Start.

  

Ausgefuchste Kekse

500g Mehl
1 Pck. Backpulver
250g Zucker
1 TL Zimt
60g gemahlene Mandeln
250g kalte Butter
5 EL Fläminger Jagd (Kräuterlikör)

Nach Bedarf:
Vollmilchschokoladensplitter
Puderzucker
Fläminger Jagd (Kräuterlikör)

1. Mehl, Backpulver, Zucker, Zimt, Mandeln und Butter in eine Schüssel geben. Eine Mulde formen, 5 EL Fläminger Jagd und Schokosplitter hinzugeben und alles verkneten. Anschließend den Teig zudecken und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

2. Den Teig ausrollen, ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech für 12 bis 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen (bei 180°).

3. Nach dem Abkühlen einen streichfähigen Guss aus Fläminger Jagd und Puderzucker anrühren und auf den Keksen verteilen. Abschließend abkühlen lassen – und dem ausgefuchsten Knuspergenuss steht nichts mehr im Wege.

  

Fläminger Jagd Tiramisu

150 ml Espresso 
2 EL Fläminger Jagd Kräuter-Likör 
300 g Sahne 
1 Pckg. Sahnesteif
500 g Mascarpone 
100 g Puderzucker 
220 g Löffelbiskuits 
Kakaopulver 

1. Den Espresso aufbrühen und vollständig abkühlen lassen. Zusammen mit 2 EL Fläminger Jagd in eine Schale geben.

2. Die Sahne mit dem Sahnesteif vermengen und steifschlagen, anschließend unter die Mascarpone heben.

3. Die Löffelbiskuits in der Flüssigkeit tränken und nebeneinander in eine Form geben. Die Hälfte der Mascarponecreme darauf verteilen. Anschließend eine zweite Schicht Löffelbiskuits nebeneinander reihen und mit der übrigen Creme bestreichen. Das Tiramisu mindestens 4 Stunden im Kühlschrank kaltstellen und vor dem Servieren mit etwas Kakaopulver bestäuben – denn ein echter Fuchs genießt die süßen Seiten des Lebens.

Auf Facebook teilen

  

Fläminger Grillwurst

4 grobe Bratwürste
8 cl Fläminger Jagd
1 EL grüner Pfeffer
2 EL Öl

Ein Fuchs, wer aus einem einfachen Grillabend ein echtes Highlight macht! Dazu die Würste rundherum mit einer Nadel einstechen. Den Pfeffer zerstoßen und mit Fläminger Jagd mischen. Nun die Würste in die Marinade geben, ca. 15 Minuten ziehen lassen und dabei hin und wieder wenden. Abschließend die überschüssige Marinade abtupfen, die Würste mit Öl bestreichen und auf dem Grill garen, bis sie knusprig sind. Dabei zwischendurch mit der restlichen Marinade bestreichen.

Auf Facebook teilen

  

Fläminger Grillsoße

2 Knoblauchzehen 
1  Zwiebel 
8 EL Honig   
etwas Butter       
400 ml Fläminger Jagd Kräuter-Likör   
2 Gläser Sauerkirschen (entsteint, je 720 ml) 
2 Dosen Passierte Tomaten   
4 EL Scharfen Senf   
40 g Zucker, braun   
6 EL Zuckerrübensirup   
6 EL Schokoladensirup  
2 TL Cayennepfeffer, 2 EL Rauchsalz, 4 EL Paprikapulver

Die Zwiebeln und den Knoblauch mit Butter in der Pfanne anschwitzen. Im nächsten Schritt den Honig dazugeben und karamellisieren lassen. Mit Fläminger Jagd, Sauerkirschen und passierten Tomaten ablöschen. Die restlichen Zutaten in den Topf geben und ca. 60 Minuten mit geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme köcheln. Abschließend die Soße pürieren, weitere 2 Stunden einkochen – und unseren ausgefuchsten Mix aus rauchiger BBQ-Sauce und Fläminger Jagd servieren.

Auf Facebook teilen

  

Eiskalter Fuchs

1 Bund Küchenkräuter (z.B. Pfefferminze, Thymian) 
750 g Zucker 
10 g Zitronensäure 
1,9 l Wasser
50 ml Fläminger Jagd Kräuter-Likör  
100 ml Zitronensaft
Eisform

1. Schritt: Für den Kräutersud 1,5 l Wasser, Fläminger Jagd und Kräuter zum Kochen bringen. 24 Stunden ziehen lassen und Kräuter abseihen.

2. Schritt: Kräutersud mit 750 g Zucker aufkochen, bis Zucker vollständig gelöst. Anschließend Zitrone und Zitronensäure zufügen und nochmals aufkochen. Den fertigen Kräutersirup in Flaschen umfüllen und abkühlen lassen.

3. Schritt: 400 ml Wasser und 200 ml vom erstellten Kräutersirup mischen und in die Eisformen füllen. Eine Nacht im Tiefkühlfach überwintern lassen – fertig ist der eiskalte Fuchs für heiße Tage. 

Auf Facebook teilen

  

Fuchs-Kugeln

(ca. 40 Kugeln mittlere Größe):

150 g Vollmilchschokolade 
100 g Zwieback 
6 cl Fläminger Jagd Kräuter-Likör 
6 cl Sahne 
Puderzucker oder Kakao 

Eine #ausgefuchst süße Überraschung für Fuchsfans entsteht, wenn Schokolade geschmolzen und Zwieback fein mit einem Mixer zerkleinert wird. Anschließend die geschmolzene Schokolade zusammen mit den feinen Zwiebackbröseln sowie flüssiger Sahne und Likör in eine Schüssel geben und kräftig verrühren. Ab damit für ca. eine Stunde in den Kühlschrank. Nun die fertige Masse für die Kugeln mit einem Löffel pro Kugel abteilen, in den Händen formen und final in Puderzucker oder Kakao wälzen. 

Auf Facebook teilen

  

Ei(der) Fuchs

4 cl Eierlikör
6 Erdbeeren
1 TL Vanillezucker
3 cl Fläminger Jagd Kräuter-Orangen-Likör

Die beschwipsten Erdbeeren waschen, vierteln und zusammen mit einem Löffel Zucker vermengen und für circa eine Stunde kaltstellen. Für die passenden Umdrehungen 3 cl Fläminger Jagd Kräuter-Orangen-Likör dazugeben, umrühren und ein weiteres Mal im Kühlschrank ziehen lassen. Erdbeer-Fuchsmischung mit einem Pürierstab zu einem feinen Püree mixen. Zuerst das beschwipste Erdbeerpüree und im Anschluss den Eierlikör dazugeben, mit einem Strohhalm garnieren. Ei(der) Fuchs ist zum Verzehr bereit! 

Auf Facebook teilen

video required text

Fläminger Jägertee

4 cl Fläminger Jagd Kräuter-Likör
1 Beutel Früchtetee
1/4 l Wasser
Prise Zimt, Nelken, Orangenschale

Ein Fuchs für das Weihnachtsmarktgefühl in den eigenen vier Wänden. Zur Vorbereitung Wasser aufkochen und Teebeutel wie angegeben ziehen lassen. Im Anschluss mit Zimt und Nelken, Orangenschale ein weiteres Mal sanft aufkochen. Zum guten Schluss einen Schuss Fläminger Jagd Kräuter-Likör dazugeben, umrühren – fertig ist der warme Fuchs für kalte Tage.

Auf Facebook teilen

1

Fuchs Versuchung

2 cl Sarotti Schokoladenlikör
2 cl Fläminger Jagd Kräuter-Likör
2 cl Sahne
2 cl Orangensaft
Sahne geschlagen

Eine Sünde wert. Alle Zutaten zusammen mit Eiswürfeln in einen Cocktailshaker geben und kräftig schütteln. Anschließend in ein Glas abseihen. Alternativ in einem Glas mischen und mithilfe eines Siebes die Eiswürfel vom fertigen Drink trennen. Für den perfekten Abschluss einen Esslöffel, der zuvor steif geschlagenen Sahne obendrauf geben – #ausgefuchst süß und sahnig.

Auf Facebook teilen